Auf Initiative einer Betroffenen ist die Gründung einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Sklerodermie geplant. Die Selbsthilfegruppe soll die Möglichkeit bieten, sich auszutauschen, über eigene Erfahrungen zu sprechen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Sklerodermie bedeutet wörtlich ‚harte Haut‘. Es handelt sich um eine Gruppe verschiedener seltener Erkrankungen, die mit einer Bindegewebsverhärtung der Haut allein oder der Haut und innerer Organe (besonders Verdauungstrakt, Lungen, Herz und Nieren) einhergehen. Die Sklerodermie gehört zu den sogenannten Kollagenosen (einer Gruppe von autoimmunen Bindegewebskrankheiten).

Wer Interesse an der Teilnahme dieser geplanten Selbsthilfegruppe hat, kann sich bei Monika Strätz-Stopfer, der Leiterin der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KOS) am Landratsamt Haßberge, unter der Tel. Nr. 09521/27-313 näher informieren oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. Diese Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Teilnahme an dieser Gruppe ist kostenfrei.

Zusätzliche Informationen